Aktuelles

Knochenmarktypisierung am SoVD Infozelt auf dem Weyher Marktplatz

Im Rahmen seiner satzungsgemäßen Aufgaben wird der SoVD Kirchweyhe auf dem Weyher Marktplatz am Infozelt eine Knochenmarktypisierungsaktion zu Gunsten der DKMS  an drei Terminen und zwar

am Samstag, 8.Juni 2019, 6.Juli und 3.August 2019 in der Zeit von 10 bis 13 Uhr

durchführen.

Spender werden kann jeder gesunde Erwachsene im Alter von 17 bis 55 Jahren.

Zu der Typisierungsaktion ruft der Ortsverband Kirchweyhe viele BürgerInnen im Landkreis Diepholz auf.

Durch Ihr Engagement werden Sie die Überlebenschancen für Blutkrebspatienten weltweit verbessern: Je mehr Menschen registriert sind, umso mehr Erkrankte werden einen Stammzellspender finden.

Ablauf der Registrierungsaktion

Für die Registrierung füllt jeder Spender zunächst eine Einverständniserklärung aus, mit der er seine grundsätzliche Bereitschaft zur Stammzellspende bestätigt und sich bereit erklärt, seine persönlichen Daten bei der DKMS erfassen zu lassen.
Anschließend macht der Spender bei sich selbst den Wangenschleimhautabstrich.


Wie wird die Sicherheit meiner Daten gewährleistet?

Datenschutz und Datensicherheit sind für die DKMS und damit für jeden Mitarbeiter oberstes Gebot. Die DKMS erhebt, verarbeitet und nutzt Ihre personenbezogenen Daten entsprechend Ihrer Einverständniserklärung nur (soweit dies gesetzlich zulässig und notwendig ist), um geeignete Stammzellspender zu finden.

Wie lange dauert es, bis ich registriert bin?

In der Regel dauert es bis zu 6 Wochen, bis Ihre Laborergebnisse bei uns in der Datei vorliegen. Je nachdem wie viele Proben das Labor zu bearbeiten hat, kann es aber auch schneller gehen oder in

Ausnahmen etwas länger dauern. Sobald die Labor- und Adressdaten vollständig in unserem System vorliegen, erhalten Sie eine Willkommens-E-Mail. Aus Kostengründen werden die Spenderausweise

immer in Sammelaussendungen verschickt. Dadurch können Wartezeiten von 3 bis 6 Monaten entstehen.

Was passiert nach der Registrierung?

Wir analysieren Ihre Gewebemerkmale und speichern die Ergebnisse in unserer Datenbank. Gleichzeitig übermitteln wir diese anonymisiert an das ZKRD Zentrale Knochenmarkspender-Register Deutschland in Ulm (www.zkrd.de). Auf diese Weise stehen Sie als Spender für Patienten auf der ganzen Welt zur Verfügung. Sie bleiben bis zu Ihrem 61. Lebensjahr in unserer Datei registriert.

Nach den Erfahrungen der DKMS  kommt es bei höchstens fünf Prozent der potenziellen Stammzellspendern innerhalb der nächsten zehn Jahre zu einer Stammzellspende. Für junge Spender beträgt die

Wahrscheinlichkeit etwa ein Prozent innerhalb des ersten Jahres nach der Typisierung.

Hat Knochenmark etwas mit Rückenmark zu tun?

Rückenmark (ein Teil des zentralen Nervensystems) und Knochenmark (das wichtigste blutbildende Organ des Menschen) werden häufig verwechselt. Das Rückenmark des Spenders bleibt unberührt.

Informiert wird außerdem über die Antragstellung und Durchsetzung von Ansprüchen wie Widerspruch und Klageverfahren aus dem Sozialrecht. Broschüren zur Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht sowie Pflegetagebücher liegen zur Abholung bereit!

Außerdem wird für das leibliche Wohl gesorgt!

Zu Gunsten der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) werden Bratwürste vom Grill verkauft.

Rita Wegg
Ortsverband Kirchweyhe
25.05.2019

 

Ein ereignisreiches Jahr 2018!

Die 1.Vorsitzende Rita Wegg konnte am 16.März 2019 die Jahreshauptversammlung des SoVD-Kirchweyhe im Beisein des 1.Kreisvorsitzenden Bruno Hartwig und dem stellvertretenden Bürgermeister der Gemeinde Weyhe, Frank Seidel und 140 Mitgliedern eröffnen.

Der SoVD Ortsverband Kirchweyhe hat sich der Förderung des sozialen Denkens und Handelns verschrieben. Insbesondere die Förderung der Ziele der Wohlfahrtspflege, der Altenhilfe und der Gleichberechtigung und Integration im Arbeits- und Alltagsleben hinsichtlich Alter, Geschlecht, Weltanschauung, Behinderung soll unterstützt werden.

Die Vereinsarbeit stellt zum einen auf die konkrete Hilfe für den Einzelnen und die Integration in ein soziales Leben ab, will aber auch das Bewusstsein für die Hilfe der Schwächeren in unserer Gesellschaft stärken. Für mehr soziale Gerechtigkeit, Solidarität und soziale Projekte, dafür steht der SoVD und  auch der Ortsverband Kirchweyhe.

Der Vorstand ist sich einig, dass mit insgesamt 22 Angeboten  wie themenbezogene Infoveranstaltungen, aber auch geselliges Beisammensein, Theaterangebote, Ausflüge, die Initiative GUT TUN macht Schule,  Infostand in den Sommermonaten auf dem Weyher Marktplatz und nicht zuletzt unsere mehrtägigen Reise in 2018 ins Elsass mit 41 Teilnehmern, wieder auf ein  ereignisreiches, arbeitsintensives und erfolgreiches  Jahr 2018 zurückgeblickt werden kann.  Höhepunkte der Verbandsarbeit waren die Reise ins Elsass und die Typisierungsaktion  für die DKMS auf dem Weyher Marktplatz. Mit insgesamt 1071 Mitgliedern hat der SoVD Kirchweyhe seine Mitgliederbilanz für 2018 abgeschlossen.

Kreisvorsitzender Bruno Hartwig stellte u.a. die Leistungsbilanz des Kreisverbands Diepholz vor:                                                                                                                                 

Leistungsbilanz 2018:

Anträge : 789
Erwirkte Zahlungen: knapp 1,1 Mio. €

Widersprüche: 207
Erwirkte Zahlungen: 360T €

Ein Jubiläum hat immer eine besondere Bedeutung im Leben eines Menschen und der Ortsverband Kirchweyhe durfte insgesamt 21 von 66 Mitgliedern für 10-jährige Mitgliedschaft und 3 von 6 Mitgliedern für 25-jährige Mitgliedschaft ehren. Für fünf Jahre ehrenamtliche Vorstandsarbeit wurde der 2.Vorsitzende Rudy Dyk geehrt.

 

Rita Wegg

19.03.2019

Niedersachsen Echo & SoVD Zeitung!

Lesen Sie jetzt die neusten Ausgaben der SoVD Zeitungen:

zum Niedersachsen Echo

zur SoVD-Zeitung