Aktuelles

Erlebnisreise Niederlande

mit Sausner-Reisen

Fünf erlebnisreiche schöne Urlaubstage erlebten 41 Mitglieder und Gäste des SoVD-Kirchweyhe in den Niederlanden. Niederlande, da denkt man an Windmühlen, Grachten, Käse, Holzschuhe, an Tulpen, Hyazinthen und Narzissen. Die Niederlande haben aber auch wunderschöne Städte: Stationen der Reise waren Groningen, Amsterdam, Den Haag mit Scheveningen, Delft und der Käsemarkt in Alkmaar. Untergebracht in dem sehr schönen in der endlosen  Dünenlandschaft gelegenen Hotel Meyer in Bergen aan Zee mit ausgezeichnetem Essen war der Urlaub perfekt. Das Hotel war nur achtzig Meter von der Nordsee entfernt, so dass auch hier schöne Spaziergänge möglich waren.

Wenige Kilometer von Amsterdam entfernt wurde auch ein Käse- Bauernhof besichtigt, wo es die Möglichkeit gab, die verschiedenen Käsesorten zu probieren. Eine Grachtenfahrt in Amsterdam, in der  die schönen Handelshäuser vom Wasser aus bewundert werden konnten, war auch Teil des Programms. Den Haag mit seinen für die Niederlande interessanten Sehenswürdigkeiten wurde fußläufig erkundet und das ehemalige kleine Fischerdorf Scheveningen überraschte mit seinem großen Strand und der Seebrücke. Auch Delft, Stadt der Geschichte, Kultur und Entspannung, aber auch Stadt des Malers Vermeer und der Keramik war Teil des Programms. Jährlich kommen ca. 1 Millionen Besucher in diese wunderschöne Stadt. Nach der Stadtführung besuchten wir „Royal Delft“, eine traditionelle Porzellanmanufaktur. Auf der Heimfahrt besuchten wir die Käsestadt Alkmaar mit dem berühmten Käsemarkt. Von April bis September wird jeden Freitag ab 10 Uhr nach jahrhundertealter Tradition Käse verhandelt. Dieses farbenprächtige, folkloristische Spektakel war ein schöner Abschluss der Fahrt in die Niederlande.

Rita Wegg
13.09.2019

AKTION Sie haben meinen Parkplatz! Wollen Sie auch meine Behinderung?

Sieben Mitglieder des SoVD- Ortsverbandes Kirchweyhe nahmen an dieser Aktion am 30.08.2019 teil.

In Augenschein wurden die Behindertenparkplätze Aldi, REWE, HOLAB, Sparkasse Bahnhofstraße und am Marktplatz genommen.

FAZIT der Aktion:

Die Fahrer, die unberechtigt einen Behindertenparkplatz benutzen, zeigen sich in der Regel uneinsichtig, in einem Fall auch aggressiv.

Die Bevölkerung, die diese Aktion bemerkten und uns ansprachen, gaben uns positive Rückmeldung. Ca. 150 Karten der Aktion wurden auf Wunsch verteilt.

Behinderte, die die Parkplätze regelmäßig benutzen, gaben uns die Rückmeldung, dass sie sehr oft die ihnen zustehenden Parkplätze von anderen Verkehrsteilnehmern unberechtigt belegt vorfinden.

Zuspruch für diese Aktion gab es von den jeweiligen Parkplatzbetreibern. Diese wiesen darauf hin, dass dieser Missbrauch überwiegend freitags am Vormittag und in der Zeit von 20- 21 Uhr stattfindet.

Knochenmarktypisierung am SoVD Infozelt auf dem Weyher Marktplatz in 2019

Der SoVD-Kirchweyhe hat an drei Terminen in diesem Jahr eine Knochenmarktypisierung zu Gunsten der DKMS am Infozelt auf dem Weyher Marktplatz durchgeführt.
Wir danken allen Menschen, die sich haben typisieren lassen und den vielen Spendern für die finanzielle Unterstützung.

Informiert wurde außerdem über die Antragstellung und Durchsetzung von Ansprüchen wie Widerspruch und Klagever-fahren aus dem Sozialrecht. Broschüren zur Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht, Grundsicherung, Pflegetagebücher sowie die Broschüre "Ein Leben lang zu Hause wohnen" wurden vielen Interessenten kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Nachfrage nach diesen Informationen war erwartungsgemäß groß.

Ein ereignisreiches Jahr 2018!

Die 1.Vorsitzende Rita Wegg konnte am 16.März 2019 die Jahreshauptversammlung des SoVD-Kirchweyhe im Beisein des 1.Kreisvorsitzenden Bruno Hartwig und dem stellvertretenden Bürgermeister der Gemeinde Weyhe, Frank Seidel und 140 Mitgliedern eröffnen.

Der SoVD Ortsverband Kirchweyhe hat sich der Förderung des sozialen Denkens und Handelns verschrieben. Insbesondere die Förderung der Ziele der Wohlfahrtspflege, der Altenhilfe und der Gleichberechtigung und Integration im Arbeits- und Alltagsleben hinsichtlich Alter, Geschlecht, Weltanschauung, Behinderung soll unterstützt werden.

Die Vereinsarbeit stellt zum einen auf die konkrete Hilfe für den Einzelnen und die Integration in ein soziales Leben ab, will aber auch das Bewusstsein für die Hilfe der Schwächeren in unserer Gesellschaft stärken. Für mehr soziale Gerechtigkeit, Solidarität und soziale Projekte, dafür steht der SoVD und  auch der Ortsverband Kirchweyhe.

Der Vorstand ist sich einig, dass mit insgesamt 22 Angeboten  wie themenbezogene Infoveranstaltungen, aber auch geselliges Beisammensein, Theaterangebote, Ausflüge, die Initiative GUT TUN macht Schule,  Infostand in den Sommermonaten auf dem Weyher Marktplatz und nicht zuletzt unsere mehrtägigen Reise in 2018 ins Elsass mit 41 Teilnehmern, wieder auf ein  ereignisreiches, arbeitsintensives und erfolgreiches  Jahr 2018 zurückgeblickt werden kann.  Höhepunkte der Verbandsarbeit waren die Reise ins Elsass und die Typisierungsaktion  für die DKMS auf dem Weyher Marktplatz. Mit insgesamt 1071 Mitgliedern hat der SoVD Kirchweyhe seine Mitgliederbilanz für 2018 abgeschlossen.

Kreisvorsitzender Bruno Hartwig stellte u.a. die Leistungsbilanz des Kreisverbands Diepholz vor:                                                                                                                                 

Leistungsbilanz 2018:

Anträge : 789
Erwirkte Zahlungen: knapp 1,1 Mio. €

Widersprüche: 207
Erwirkte Zahlungen: 360T €

Ein Jubiläum hat immer eine besondere Bedeutung im Leben eines Menschen und der Ortsverband Kirchweyhe durfte insgesamt 21 von 66 Mitgliedern für 10-jährige Mitgliedschaft und 3 von 6 Mitgliedern für 25-jährige Mitgliedschaft ehren. Für fünf Jahre ehrenamtliche Vorstandsarbeit wurde der 2.Vorsitzende Rudy Dyk geehrt.

 

Rita Wegg

19.03.2019

Niedersachsen Echo & SoVD Zeitung!

Lesen Sie jetzt die neusten Ausgaben der SoVD Zeitungen:

zum Niedersachsen Echo

zur SoVD-Zeitung