Direkt zu den Inhalten springen

Aktuelles

So wird’s günstig! Viele Vorteile durch Mitgliedschaft im Sozialverband

Der SoVD ist für Sie als kompetenter Fürsprecher in sozialpolitischen Angelegenheiten und
sozialrechtlichen Fragen langjährig erfolgreich tätig. Als starke Gemeinschaft von über 600.000
Mitgliedern haben wir bereits für sozial benachteiligte Menschen durch die
Interessenvertretungen in Berlin und den Bundesländern, die Tätigkeit der bundesweit helfenden
Rechtsberatungsstellen und zahlreichen Musterklageverfahren viel erreichen können.
Mit rund 280.000 Mitgliedern insgesamt ist der SoVD-Landesverband Niedersachsen e.V. der größte
Sozialverband des Landes.


Der SoVD bietet seinen Mitgliedern darüber hinaus weitere Vorteile, die in Zeiten beständiger
Preissteigerungen besonders interessant sind. Aus diesem Grund wurden Kooperationsvereinbarungen
mit Unternehmen und Dienstleistern geschlossen, die unseren Mitgliedern einen zusätzlichen Nutzen
bieten und damit bares Geld sparen können.


Siehe auch: https://www.sovd.de/was-wir-bieten/kooperationen


Der SoVD Ortsverband Kirchweyhe hat zusätzlich mit nachstehenden Firmen bzw. Dienstleistern
Kooperationsvereinbarungen geschlossen.
Bei Vorlage Ihres Mitgliedsausweises erhalten Sie Nachlass bei folgenden Firmen:


>>> mehr siehe bitte Anlage
 

Aktion des SoVD-Kirchweyhe hat die erste Überlebenschance ermöglicht!

Die gemeinsame Registrierungsaktion vom SoVD Ortsverband Kirchweyhe und der DKMS gemeinnützige GmbH im August 2017 ermöglichte jetzt eine erste Lebenschance für einen Blutkrebspatienten. 41 Menschen waren damals dem Aufruf vom Ortsverband Kirchweyhe am Infozelt auf dem Weyher Marktplatz gefolgt und hatten sich als potenzielle Stammzellspender der DKMS registrieren zu lassen.

Die DKMS verkündete dem SOVD Ortsverband Kirchweyhe am 25.09.2020 diese tolle Nachricht. Eine der 41 Personen, die sich im Rahmen dieser Aktion haben registrieren lassen, ist vor kurzem zum/r Stammzellspender/in geworden und hat einem an Blutkrebs erkrankten Menschen eine zweite Lebenschance geschenkt! Darüber sind wir sehr glücklich!!!

Insgesamt sieben Registrierungsaktionen haben mit vielen ehrenamtlichen Helfern des Ortsverbands bereits stattgefunden.

Diese Nachricht macht Mut: Denn auch in der anhaltenden Corona-Pandemie sind weiterhin viele Patienten auf einen passenden Spender angewiesen. Vor dem Hintergrund der Ausbreitung des Coronavirus Sars-CoV-2 und der dadurch ausgelösten Atemwegserkrankung COVID-19 findet die Registrierungsaktion nicht wie üblich an einem zentralen Veranstaltungsort statt, sondern erfolgt – zum Schutz der Bevölkerung – ausschließlich online. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahre alt ist, kann Patienten weltweit helfen und sich mit wenigen Klicks über www.dkms.de/spender-werden die Registrierungsunterlagen nach Hause bestellen. Die Registrierung geht einfach und schnell Mithilfe von drei medizinischen Wattestäbchen.

Da die DKMS als gemeinnützige Gesellschaft im Kampf gegen Blutkrebs auf Spendengelder angewiesen ist, wird um finanzielle Unterstützung gebeten. Jeder Euro zählt!

DKMS-Spendenkonto: DE64 641 500 200 000 255 556

Über die DKMS

Die DKMS ist eine internationale gemeinnützige Organisation, die sich dem Kampf gegen Blutkrebs verschrieben hat. Unser Ziel ist es, so vielen Patienten wie möglich eine zweite Lebenschance zu ermöglichen. Dabei sind wir weltweit führend in der Versorgung von Patienten mit lebensrettenden Stammzelltransplantaten. Die DKMS ist außer in Deutschland in den USA, Polen, UK, Chile und Indien aktiv. Gemeinsam haben wir über 10 Millionen Lebensspender registriert. Darüber hinaus betreibt die DKMS wissenschaftliche Forschung und setzt in ihrem Labor, dem DKMS Life Science Lab, Maßstäbe bei der Typisierung neuer Stammzellspender.

Hintergründe, Bildmaterialien und viele weitere Geschichten für Ihre Berichterstattung finden Sie in unserem DKMS Media Center unter mediacenter.dkms.de.

Weitere Einblicke in die Arbeit der DKMS und den Kampf gegen Blutkrebs gibt es auf unserem Corporate Blog
dkms-insights.de.

Zur Registrierung als Stammzellspender besuchen Sie bitte unsere Webseite dkms.de.

--

„Die Zukunft hängt davon ab, was wir heute tun.“
Viele Grüße
Rita Wegg
SoVD Sozialverband Deutschland e.V.
Ortsverband Kirchweyhe
1. Vorsitzende
Deichwendung 12, 28844 Weyhe
Telefon 04203 - 78 77 00
FAX  04203-437 04 01

Wohlfühlanrufe

Seit März 2020 hat sich der SoVD-Ortsverein Kirchweyhe entschlossen für ihre Mitglieder und Interessierte eine Telefonsprechstunde an 2 Tagen in der Woche anzubieten.

Hintergrund dieser Aktion ist die CORVID 19-Pandemie.

Inhaltlich waren folgende Punkte Vorgesehen:

  • Vermittlung von Hilfsdiensten (Einkäufe und Versorgung)
  • Telefonisches Gesprächsangebot (Wohlfühlanrufe)
  • Information über die jeweilige örtliche “Corona-Sachlage“
  • Sozialer Kontakt

Da sich in der ersten Woche keine Anrufe einstellten entschlossen wir uns, anhand von Listen überwiegend ältere und alleinstehende Mitglieder des SoVD anzurufen.

Inhaltlich ging es in den Anrufen um folgende Punkte:

  • Wie ist ihr momentanes Befinden?
  • Benötigen sie Hilfe?
  • Wie geht es ihnen gesundheitlich?
  • Fällt ihnen „die Decke auf den Kopf“?
  • Haben Sie Kontakt zu Angehörigen / Freunden / Bekannten

Ca. 500 Anrufe wurden von März bis Ende Juli  in Weyhe und darüber hinaus getätigt.

Die Reaktion der Angerufenen war bislang positiv. Inhaltlich kam es zu folgenden Antworten:

  • Es geht mir gut, aber schön, dass sie nach meinem Befinden fragen.
  • Schön, dass sie anrufen, habe sonst hier keine Kontakte.
  • Endlich mal jemand, mit dem ich reden kann.
  • Es fällt ja alles aus, es fehlt mir das Gespräch.

Wir konnten feststellen, dass die Gemütslage der Angerufenen von Depressionen bis Gelassenheit ging.

Wesentliches Ergebnis für uns:

Fortführung der Anrufe auch nach „Corona-Zeiten“ mit dem Ziel, Kontakt zu den Mitgliedern zu halten, deren Bedürfnisse und Problemlagen zu erfassen. Das persönliche Gespräch mit den Mitgliedern zu suchen. – Mitgliederbindung durch Gespräche - .

Weitergabe von Informationen an Mitglieder/innen durch den Vorstand.

Wohlfühlanrufe - Angebot des SoVD-Kirchweyhe

Liebe Mitglieder,
sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund der aktuellen Situation werden vom SoVD - Kirchweyhe bis voraussichtlich einschl. 30. September 2020 keine Veranstaltungen stattfinden.

Wir können uns gut vorstellen, dass der/dem  ein oder anderen vielleicht die "Decke auf den Kopf fällt" und Redebedarf besteht oder nur einmal jemand "zum Schnacken" braucht.

Deshalb bieten wir unseren Mitgliedern und den Freunden des SoVD-Kirchweyhe an, uns besonders in den Zeiten des Corona-Virus anzurufen und wir freuen uns über jeden Anruf!

Zu den nachstehenden Terminen sind wir mit Sicherheit zu erreichen:
Dienstags von 10 bis 12 Uhr bei Rita Wegg, Telefon 04203 - 78 77 00
Donnerstags von 10 bis 12 Uhr bei Karin Bösche und Rudy Dyk, Telefon 04203 - 78 34 57

Abschließend noch einmal den nachstehenden Hinweis:

Damit die Versorgung trotz Corona-Krise weitergehen kann und gerade unsere Senioren unterstützt und geschützt werden, hier die Kontaktdaten der ehrenamtlichen und kostenfreien Corona-Hilfen in Stuhr und in Weyhe:
Weyhe (siehe auch PDF-Anhang): https://www.weyhe.de/portal/meldungen/gemeinde-weyhe-sammelt-bedarfe-fuer-corona-hilfe-900001470-21850.html
Stuhr: https://www.mgh-stuhr.de/detail/corona-hilfe-stuhr.html

Bleibt gesund!

2019: Wieder erfolgreiche Jahresbilanz!

Die 1. Vorsitzende Rita Wegg konnte am 22. Februar 2020 die Jahreshauptversammlung des SoVD-Kirchweyhe im Beisein des 1.Kreisvorsitzenden Bruno Hartwig und dem stellvertretenden Bürgermeister der Gemeinde Weyhe, Jürgen Borchers und 133 Mitgliedern eröffnen.

Der SoVD Ortsverband Kirchweyhe hat sich der Förderung des sozialen Denkens und Handelns verschrieben. Insbesondere die Förderung der Ziele der Wohlfahrtspflege, der Altenhilfe und der Gleichberechtigung und Integration im Arbeits- und Alltagsleben hinsichtlich Alter, Geschlecht, Weltanschauung, Behinderung soll unterstützt werden.

Die Vereinsarbeit stellt zum einen auf die konkrete Hilfe für den Einzelnen und die Integration in ein soziales Leben ab, will aber auch das Bewusstsein für die Hilfe der Schwächeren in unserer Gesellschaft stärken. Für mehr soziale Gerechtigkeit, Solidarität und soziale Projekte, dafür steht der SoVD und  auch der Ortsverband Kirchweyhe.

Seit 2008 konnte der Ortsverband Kirchweyhe in schöner Regelmäßigkeit jedes Jahr über 100 Neumitglieder begrüßen. Und diese Tradition wurde auch in 2019 mit  139  Neumitgliedern fortgesetzt.  Mitte Februar konnten bereits 44 Beitritte im Ortsverband Kirchweyhe verzeichnet werden.

Mit insgesamt 27 Angeboten wie themenbezogene Infoveranstaltungen, aber auch geselliges Beisammensein, Frauen- und Kerlefrühstück, Theaterangebote, Ausflüge, die Initiative GUT TUN macht Schule,  Infostand in den Sommermonaten mit drei Typisierungsaktionen  für die DKMS auf dem Weyher Marktplatz und nicht zuletzt unsere mehrtägige Reise in2019 in die Niederlande  mit 41 Teilnehmern,  tragen  zu einer guten Atmosphäre im Ortsverband bei. Ein weiterer Höhepunkt war die Aktion „Sie haben meinen Parkplatz! Wollen Sie auch meine Behinderung?“ auf Parkplätzen in Kirchweyhe.

Zur Erfüllung seiner satzungemäßen Aufgaben legt der Vorstand großen Wert darauf, Themenveranstaltungen anzubieten. Das waren in 2019 neun Veranstaltungen.

Kreisvorsitzender Bruno Hartwig stellte u.a. die Leistungsbilanz 2019  des Kreisverbands Diepholz vor:            

Anträge                                  880
Erwirkte Zahlungen             knapp 1,2 Mio. €

Widersprüche                       257
Erwirkte Zahlungen             300T €

In mehr als 25 % der Antragsverfahren werden die begehrten Leistungen erst im Widerspruchs-verfahren bewilligt. Daraus wird deutlich, dass man manchmal auch einen langen Atem braucht, um zu seinem Recht zu kommen.

Turnusgemäß alle zwei Jahre werden der Vorstand und die Revisoren gewählt. Demnach ist Rita Wegg wieder die 1.Vorsitzende, Rudy Dyk der 2. Vorsitzende, Karin Bösche Schatzmeisterin, Silke Frese Schriftführerin und Ivonne Beneke Frauensprecherin. Bestätigt wurden als Beisitzer Irene Schumacher, Wolfgang Scheike und Karl-Heinz Stumpfe. Neue Beisitzer sind Christina Jordan und Jürgen Weemeyer. Wieder gewählt wurde als Sprecher der Revisoren Gerd Moos und als Revisor Axel Jesse und als stellvertretende Revisorin Dagmar Heidtmann. Als neue Revisorin wurde Angela Dahnke gewählt.

Ein Jubiläum hat immer eine besondere Bedeutung im Leben eines Menschen und der Ortsverband Kirchweyhe durfte insgesamt 16 von 76 Mitgliedern für 10-jährige Mitgliedschaft und 3 von 6 Mitgliedern für 25-jährige Mitgliedschaft auf der Jahreshauptversammlung ehren.


Rita Wegg
22.02.2020

Begrüßungsveranstaltung des SoVD-Kirchweyhe für Neumitglieder aus dem Jahre 2018/2019

Der SoVD – Ortsverband Kirchweyhe durfte am 16.11.2019 von insgesamt 132 Neuanmeldungen 28 Neumitglieder aus dem Jahre 2018/2019 im Kirchweyher Hof begrüßen.

Anlass für die Begrüßungsveranstaltung ist, dass der Vorstand mit den Neumitgliedern ins Gespräch kommt, denn die Motivation dahinter ist die Mitgliederzufriedenheit. Auch die Frage:  Wofür steht der SoVD? wurde in aufgelockerter Atmosphäre erläutert.

Den neuen Mitgliedern des SoVD-Kirchweyhe wurde auch der SoVD  mit seinen Aufgaben und Zielen in den Gliederungen wie Ortsverband, Kreisverband, Landesverband und Bundesverband nähergebracht.

Gleichzeitig wurde bei dieser Gelegenheit die Möglichkeit der Begegnung und des Kennenlernens des Vorstands und der Revisoren des Ortsverbandes Kirchweyhe gegeben.

Für die Stärke und Unabhängigkeit des Verbandes ist es wichtig, neue Mitglieder zu gewinnen, die sich im Verband mit persönlichen Fähigkeiten und Erfahrungen einbringen.

Als größter Sozialverband in Niedersachsen unterstützt der SoVD   im Kreisverband Diepholz  über 11.000 Mitglieder in allen sozialrechtlichen Fragen. Am letzten Sonntag gab der SoVD-Bundesverband bekannt, dass es in Deutschland zurzeit 600.123 Mitglieder gibt..

Allein der Ortsverband Kirchweyhe hat derzeit 1.133 Mitglieder!

Tatsächlich ist es gelungen, zwei Mitglieder zukünftig für die Vorstandsarbeit und ein Mitglied für die Revisorentätigkeit zu begeistern, die auf der nächsten Jahreshauptversammlung am 22.Februar 2020 kandidieren werden.

Dieses Ergebnis macht uns alle mehr als zufrieden!

mit Sausner-ReisenErlebnisreise Niederlande

Fünf erlebnisreiche schöne Urlaubstage erlebten 41 Mitglieder und Gäste des SoVD-Kirchweyhe in den Niederlanden. Niederlande, da denkt man an Windmühlen, Grachten, Käse, Holzschuhe, an Tulpen, Hyazinthen und Narzissen. Die Niederlande haben aber auch wunderschöne Städte: Stationen der Reise waren Groningen, Amsterdam, Den Haag mit Scheveningen, Delft und der Käsemarkt in Alkmaar. Untergebracht in dem sehr schönen in der endlosen  Dünenlandschaft gelegenen Hotel Meyer in Bergen aan Zee mit ausgezeichnetem Essen war der Urlaub perfekt. Das Hotel war nur achtzig Meter von der Nordsee entfernt, so dass auch hier schöne Spaziergänge möglich waren.

Wenige Kilometer von Amsterdam entfernt wurde auch ein Käse- Bauernhof besichtigt, wo es die Möglichkeit gab, die verschiedenen Käsesorten zu probieren. Eine Grachtenfahrt in Amsterdam, in der  die schönen Handelshäuser vom Wasser aus bewundert werden konnten, war auch Teil des Programms. Den Haag mit seinen für die Niederlande interessanten Sehenswürdigkeiten wurde fußläufig erkundet und das ehemalige kleine Fischerdorf Scheveningen überraschte mit seinem großen Strand und der Seebrücke. Auch Delft, Stadt der Geschichte, Kultur und Entspannung, aber auch Stadt des Malers Vermeer und der Keramik war Teil des Programms. Jährlich kommen ca. 1 Millionen Besucher in diese wunderschöne Stadt. Nach der Stadtführung besuchten wir „Royal Delft“, eine traditionelle Porzellanmanufaktur. Auf der Heimfahrt besuchten wir die Käsestadt Alkmaar mit dem berühmten Käsemarkt. Von April bis September wird jeden Freitag ab 10 Uhr nach jahrhundertealter Tradition Käse verhandelt. Dieses farbenprächtige, folkloristische Spektakel war ein schöner Abschluss der Fahrt in die Niederlande.

Rita Wegg
13.09.2019

AKTION Sie haben meinen Parkplatz! Wollen Sie auch meine Behinderung?

Sieben Mitglieder des SoVD- Ortsverbandes Kirchweyhe nahmen an dieser Aktion am 30.08.2019 teil.

In Augenschein wurden die Behindertenparkplätze Aldi, REWE, HOLAB, Sparkasse Bahnhofstraße und am Marktplatz genommen.

FAZIT der Aktion:

Die Fahrer, die unberechtigt einen Behindertenparkplatz benutzen, zeigen sich in der Regel uneinsichtig, in einem Fall auch aggressiv.

Die Bevölkerung, die diese Aktion bemerkten und uns ansprachen, gaben uns positive Rückmeldung. Ca. 150 Karten der Aktion wurden auf Wunsch verteilt.

Behinderte, die die Parkplätze regelmäßig benutzen, gaben uns die Rückmeldung, dass sie sehr oft die ihnen zustehenden Parkplätze von anderen Verkehrsteilnehmern unberechtigt belegt vorfinden.

Zuspruch für diese Aktion gab es von den jeweiligen Parkplatzbetreibern. Diese wiesen darauf hin, dass dieser Missbrauch überwiegend freitags am Vormittag und in der Zeit von 20- 21 Uhr stattfindet.

Knochenmarktypisierung am SoVD Infozelt auf dem Weyher Marktplatz in 2019

Der SoVD-Kirchweyhe hat an drei Terminen in diesem Jahr eine Knochenmarktypisierung zu Gunsten der DKMS am Infozelt auf dem Weyher Marktplatz durchgeführt.
Wir danken allen Menschen, die sich haben typisieren lassen und den vielen Spendern für die finanzielle Unterstützung.

Informiert wurde außerdem über die Antragstellung und Durchsetzung von Ansprüchen wie Widerspruch und Klagever-fahren aus dem Sozialrecht. Broschüren zur Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht, Grundsicherung, Pflegetagebücher sowie die Broschüre "Ein Leben lang zu Hause wohnen" wurden vielen Interessenten kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Nachfrage nach diesen Informationen war erwartungsgemäß groß.

Ein ereignisreiches Jahr 2018!

Die 1.Vorsitzende Rita Wegg konnte am 16.März 2019 die Jahreshauptversammlung des SoVD-Kirchweyhe im Beisein des 1.Kreisvorsitzenden Bruno Hartwig und dem stellvertretenden Bürgermeister der Gemeinde Weyhe, Frank Seidel und 140 Mitgliedern eröffnen.

Der SoVD Ortsverband Kirchweyhe hat sich der Förderung des sozialen Denkens und Handelns verschrieben. Insbesondere die Förderung der Ziele der Wohlfahrtspflege, der Altenhilfe und der Gleichberechtigung und Integration im Arbeits- und Alltagsleben hinsichtlich Alter, Geschlecht, Weltanschauung, Behinderung soll unterstützt werden.

Die Vereinsarbeit stellt zum einen auf die konkrete Hilfe für den Einzelnen und die Integration in ein soziales Leben ab, will aber auch das Bewusstsein für die Hilfe der Schwächeren in unserer Gesellschaft stärken. Für mehr soziale Gerechtigkeit, Solidarität und soziale Projekte, dafür steht der SoVD und  auch der Ortsverband Kirchweyhe.

Der Vorstand ist sich einig, dass mit insgesamt 22 Angeboten  wie themenbezogene Infoveranstaltungen, aber auch geselliges Beisammensein, Theaterangebote, Ausflüge, die Initiative GUT TUN macht Schule,  Infostand in den Sommermonaten auf dem Weyher Marktplatz und nicht zuletzt unsere mehrtägigen Reise in 2018 ins Elsass mit 41 Teilnehmern, wieder auf ein  ereignisreiches, arbeitsintensives und erfolgreiches  Jahr 2018 zurückgeblickt werden kann.  Höhepunkte der Verbandsarbeit waren die Reise ins Elsass und die Typisierungsaktion  für die DKMS auf dem Weyher Marktplatz. Mit insgesamt 1071 Mitgliedern hat der SoVD Kirchweyhe seine Mitgliederbilanz für 2018 abgeschlossen.

Kreisvorsitzender Bruno Hartwig stellte u.a. die Leistungsbilanz des Kreisverbands Diepholz vor:                                                                                                                                 

Leistungsbilanz 2018:

Anträge : 789
Erwirkte Zahlungen: knapp 1,1 Mio. €

Widersprüche: 207
Erwirkte Zahlungen: 360T €

Ein Jubiläum hat immer eine besondere Bedeutung im Leben eines Menschen und der Ortsverband Kirchweyhe durfte insgesamt 21 von 66 Mitgliedern für 10-jährige Mitgliedschaft und 3 von 6 Mitgliedern für 25-jährige Mitgliedschaft ehren. Für fünf Jahre ehrenamtliche Vorstandsarbeit wurde der 2.Vorsitzende Rudy Dyk geehrt.

Rita Wegg

19.03.2019

Niedersachsen Echo & SoVD Zeitung!

Lesen Sie jetzt die neusten Ausgaben der SoVD Zeitungen:

zum Niedersachsen Echo

zur SoVD-Zeitung